Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe mit Dynamo im Angebot bei Aldi Belgien und Aldi Luxemburg [KW 48 ab 28.11.2015]

Als nächstes Angebot der Discounter Aldi Belgien und Aldi Luxemburg, präsentieren wir euch die Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe mit Dynamo, die es in der 48. Kalenderwoche ab Samstag dem 28.11.2015 zum Preis von 4,99€ zu kaufen geben wird.

Die Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe wird in den zwei Gehäusefarben in Schwarz und Silber zum Kauf angeboten. Es handelt sich hierbei um ein Modernes Gerät, das über die LED-Technologie verfügt und mit insgesamt drei Leuchtmitteln, eine Lichtstärke von 15.000mcd entfalten kann. Je nach Art der Beleuchtung, lässt sich die Lichtintensität, in zwei unterschiedlichen Stufen einstellen.

Bei der ersten Stufe, kommt eine LED zum Einsatz und bei der zweiten Stufe, alle drei LEDs. Der Ladevorgang dieser Taschenlampe, findet per Körperkraft statt. Der Dynamo wird eine Minute lang gedreht, was eine Laufzeit mit bis zu 30 Minuten an Licht ermöglicht. Dementsprechend fällt der Kauf von Batterien, ganz weg. Genauere technische Daten, haben wir leider nicht vorliegen.

Ausstattung und Datenblatt zur Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe mit Dynamo

  • Taschenlampe mit 3 LEDs
  • Lichtstärke 15.000 mcd
  • 2 Lichtstufen (1 oder 3 LEDs)
  • Aufladen mittels Dynamo: 1 Minute Drehen ergibt 30 Minuten Licht
  • Wahl zwischen Schwarz oder Silber

Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe mit Dynamo Aldi Belgien Luxemburg

Quelle: Aldi Belgien / Aldi Luxemburg

Weitere Informationen und Hilfe

Support, Kontaktadressen, Gebrauchsanleitungen, Bedienungsanleitungen und Hilfe zu den genannten Angeboten findest Du auf der Hersteller und Service-Seite und hier gibt es Informationen zum Thema Energieeffizienzklassen. Weitere Bewertungen, Tests und Reviews, Meinungen und Videos zu diesem Angebot koennen bei den Kommentaren abgegeben werden.



2 Kommenare to “Synapse SN 5641 LED-Taschenlampe mit Dynamo im Angebot bei Aldi Belgien und Aldi Luxemburg [KW 48 ab 28.11.2015]”
  1. Seyler Robert 12. April 2016
  2. Stefan Sprick 19. April 2016

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.