Das mobile Lesevergnügen – jetzt auch in akustischer Variante

Einst waren Bücher ein kostbares Gut, deren Besitz nicht nur von der intellektuellen Orientierung des Käufers zeugte, sondern zumindest in den Anfangszeiten des Buchdrucks, auch die soziale Stellung des Einzelnen wiedergab. Doch wie alle anderen Dinge, geht auch das Lesevergnügen mit der Zeit, weshalb das gebundene Buch inzwischen fast schon zur Rarität geworden ist. Von Verfechtern der traditionellen Buchvariante wird dieser Trend äußerst kritisch beäugt, sind sie doch der Meinung, das geschriebene Wort werde dadurch zum Wegwerfgut. Allerdings haben Kindle und Co. auch durchaus ihr Positives.

Leseratten sind begeistert

Viele Kritiker vergessen bei ihrer Abneigung gegen die neue Generation an Büchern, dass es hauptsächlich eingefleischte Literaturfans sind, welche sich von dem mobilen Lesevergnügen angetan zeigen. Fragt man nämlich die Eigentümer der E-Book-Reader, werden diese eine ganze Reihe von Argumenten darlegen, welche definitiv für die Anschaffung eines solchen Gerätes sprechen. Da wäre zum einen die Tatsache, dass die kleinen und kompakten Buchtablets so gut wie überall hin mitgenommen werden können. Ob am Strand, in der U-Bahn oder auf Geschäftsreisen – dem Lesen sind dank moderner Technik keine Grenzen mehr gesetzt und Literaturliebhaber müssen auch keine Angst mehr haben, dass ihre Leselust durch ramponierte Seiten oder das Schleppen schwerer Lektüre beeinträchtigt wird. Selbst bei der Oberfläche des Bildschirms, die vor allem beim Betrachten von Dokumenten im Freien oftmals Probleme bereitete, hat sich einiges getan. Dank des sogenannten ‚Paper White Effekts‘ wirken E-Book Dateien mittlerweile wesentlich authentischer und heben das digitale Bücherlesen vollends auf eine neue Ebene. Auch preislich haben digitale Bücher ihre Vorteile und das nicht nur für Käufer. Gerade Schriftsteller ohne eigenen Verlag sehen im E-Book Selbstverlag ihre große Chance. Zu Recht, denn dank der praktischen Uploadmöglichkeit ist die Buchveröffentlichung sowohl einfach, als auch preiswert, was angehende Poeten vor horrenden Druckkosten bewahrt. Daneben haben Selbstverleger ihre literarischen Angelegenheiten wesentlich besser im Griff, als jene, die Teilrechte ihrer Ideen an öffentliche Verlagshäuser abtreten müssen. Schließlich kann niemand die eigenen Autoreninteressen besser vertreten, als man selbst.

Geschriebenes vs. gesprochenes Wort

Verkauft sich ein Buch ganz besonders gut und wird somit zum Bestseller, besteht für Autoren sogar die Möglichkeit, ihr Meisterwerk vertonen zu lassen. Dabei bieten Hörbücher noch bei weitem mehr Freiheit in Sachen Mobilität, als es schon bei E-Books der Fall ist. Die Vorzüge eines transportablen Geschichtenerzählers haben nun auch Hersteller von Android Handys für sich entdeckt und wollen den Anbietern der Buchtablets künftig in nichts mehr nachstehen, wie die neue Android App Audible bei Google play beweist. Dank der praktischen Handysoftware benötigt man in Zukunft nicht einmal mehr Buchdateien, sondern kann sich völlig unkompliziert von den Worten eines Vorlesers berieseln lassen. Tut sich hier in absehbarer Zeit womöglich ein herber Konkurrenzkampf zwischen E-Book-Readern und Hörbuch Apps auf? Vielleicht. Zumindest werden Konstrukteure von Lesegeräten sich ab sofort nicht mehr ganz so selbstverständlich auf ihre Monopolstellung in Sachen digitale Literatur verlassen können wie bisher. Für Autoren und Schriftsteller kann jedoch Entwarnung gegeben werden, denn ob elektronisches oder Hörbuch, die lyrischen Talente kreativer Schreiber stehen bei all den Innovationen nach wie vor im Mittelpunkt und dank entsprechender Optionen in den meisten Online Buchläden finden besonders gelungene Werke auch weiterhin als gebundene Fassung in die Bücherregale dieser Welt. 15265-1733133358 Bild Copyright: BY PublicDomainPictures via Pixabay (CC0 Public Domain http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de)

Weitere Informationen und Hilfe

Support, Kontaktadressen, Gebrauchsanleitungen, Bedienungsanleitungen und Hilfe zu den genannten Angeboten findest Du auf der Hersteller und Service-Seite und hier gibt es Informationen zum Thema Energieeffizienzklassen. Weitere Bewertungen, Tests und Reviews, Meinungen und Videos zu diesem Angebot koennen bei den Kommentaren abgegeben werden.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.